Dr. Hella Dietz

Dr. Hella Dietz: AVGS-Coaching Schöneberg

Wo ich coache:

  • Schöneberg

In welchen Sprachen ich dich coachen kann:

  • deutsch
  • englisch
  • polnisch

Wie ich qualifiziert bin:

  • Therapieausbildung am Deutsch-Dänischen Institut für Familientherapie und Beratung (ddif)
  • Ausbildung in systemischer Therapie, die auch gestalttherapeutische und existenzialistische Elemente aufnimmt und sich aufgrund des besonderen Fokusses auf konkrete Erfahrungen im Hier und Jetzt des Beratungsprozesses „erlebnisorientiert“ nennt

Wie ich ausgebildet bin:

  • Studium der Soziologie, Politikwissenschaften und VWL in Trier, Warschau und Berlin
  • Promotion in Soziologie (Dr. phil) am Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien der Universität Erfurt

Was mich sonst noch interessiert:

  • alles rund ums Schreiben (ich arbeite als Autorin und als Texthebamme, mich interessieren Erzählungen und Erzähltheorie)
  • existenzialistische Therapie (Irvin D. Yalom)
  • segeln

Was macht dir besonders viel Spaß in deinem Job?

Ich mag, dass Menschen so unterschiedlich sind – und somit auch jeder Beratungsprozess anders ist: Es ist beglückend, wenn neue Projekte Gestalt annehmen. Es ist bewegend, sich gemeinsam alten Ängsten zu stellen. Es ist beflügelnd, wenn bürokratische Hürden überwunden und Schwierigkeiten in Möglichkeiten verwandelt werden können. Und es ist immer ein Lernprozess – auch für mich. 

Wie bist du zum Coaching gekommen?

Nach dem Tod meiner Eltern hat sich meine Perspektive auf das Leben verändert. Als Soziologin hatte ich erforscht, wie Menschen ihr Leben erzählen. Jetzt wollte ich nicht länger über Menschen nachdenken, sondern mit ihnen arbeiten. Ich habe eine vierjährige systemische Ausbildung gemacht, war danach ein Jahr lang mit meiner Familie segeln und berate seit Januar 2017 Führungskräfte, GründerInnen, Teams und Familien.

Welches Coaching-Erlebnis hat dich zuletzt beeindruckt?

Die Kraft, die durch eine ehrliche Bestandsaufnahme freigesetzt wird: Projekte sind dann gut, wenn sie zu uns passen. Beziehungen sind dann gut, wenn sie nah an der Realität sind. In einem der letzten Coachings war die mit dieser Bestandsaufnahme verbundene Desillusionierung schmerzhaft, hat dann aber einen produktiven Wachstumsprozess ermöglicht.

Worauf können sich deine Coachees bzw. Klienten bei dir freuen?

Auf meine in der Wissenschaft geschulte Fähigkeit, zu strukturieren und zum Wesentlichen vorzudringen. Auf ein feines Gespür für Zwischentöne. Auf meine Begeisterungsfähigkeit. Auf meinen Humor. Und auf meine Gabe, einen herzlichen Rahmen für Wachstum und Veränderung zu schaffen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.